UP-2-DATE - Bleib auf dem neusten Stand

 
Codemon
Salzburg-Cityguide - Newsfoto - www_tcr_salzburgring.jpg

TCR International Series – Salzburgring - News - Salzburg-Cityguide

TCR International Series: Salzburgring bereit für das Tourenwagen-Spektakel des Jahres

Nach der Premiere 2015 gastiert die TCR International Series auch 2017 auf dem Kurs vor den Toren Salzburgs. Das fünfte von insgesamt 10 internationalen Rennwochenenden der dritten TCR-Saison geht von 9. bis 11. Juni 2017 am Salzburgring über die Bühne. Mit dabei: der amtierende TCR-Champion Stefano Comini aus der Schweiz, Ex-Formel 1-Star Gianni Morbidelli sowie erfahrene Tourenwagen-Piloten wie James Nash, Rob Huff und Pepe Oriola. Die enorme Markenvielfalt macht die junge Serie zu einem Pflichtprogramm für Motorsport-Fans: Insgesamt kommen acht Marken zum Einsatz. Im Windschatten der internationalen Tourenwagen-Cracks versprechen zudem der Suzuki Motorsport Cup sowie die Sports Car Challenge ein Rahmenprogramm von höchster Qualität.

Audi, VW, Seat, Honda, Alfa Roma, Opel, Subaru und KIA – nicht weniger als acht verschieden Marken werden am Sonntag, dem 11. Juni 2017 in der Startaufstellung stehen, wenn auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke von den Toren Salzburgs die TCR-Saisonrennen 9 und 10 über die Bühne gehen.

Mittlerweile ist die dritte Rennsaison der TCR bereits vier Rennveranstaltungen alt. Bei den bisherigen acht Rennen in Georgien, Bahrain sowie in Spa-Francorchamps und in Monza standen bereits fünf verschiedene Piloten ganz oben auf dem Siegerpodest. Ganz an der Spitze der Meisterschaft: Der Franzose Jean-Karl Vernay auf VW Golf GTI TCR, dicht gefolgt vom Italiener Roberto Colciago auf Honda Civic Type R TCR sowie dem zweifachen Champion und Titelverteidiger Stefano Comini (Audi RS 3 LMS TCR) aus der Schweiz. Speziell der Eidgenosse wird alles daran setzen, in Österreich seine bisherige Vormachtstellung auch im neuen Audi RS 3 zu untermauern. Doch die Konkurrenz ist hart: In der Starterliste für Salzburg finden sich Tourenwagen-Hochkaräter wie der Spanier Pepe Oriola, der Brite James Nash und der Ex-Formel 1-Star Gianni Morbidelli aus Italien wieder.

Ein Blick nach Deutschland, wo die ADAC TCR Germany gemeinsam mit der GT Masters und der Formel 4 für große Begeisterung und volle Tribünen sorgt, zeigt, auf welche Begeisterung der klassische Tourenwagen-Sport bei den Fans immer noch stößt. In ihrer Rolle als internationale „Königsklasse“ des global etablierten TCR-Reglements bildet die „International Series“ einen bunten Schmelztiegel aus hartgesottenen Routiniers und topmotivierten Rookies aus aller Welt. So werden nicht weniger als 23 Piloten aus 13 Nationen am Salzburgring um Punkte und Pokale fighten.

Rad-an-Rad-Duelle garantiert: Das Reglement
Das Reglement der TCR ist für Fahrer und Fans gleichermaßen spannend: An jedem Rennwochenende finden zwei Sprintrennen über die Distanz von rund 60 Kilometern statt; Nach Vorbild der Formel 1-Weltmeisterschaft erhalten die ersten zehn im Klassement Punkte für die Meisterschaft: der Sieger 25, der Zweite 18, der Dritte 15 usw. Auch im Qualifying werden Punkte vergeben: Die Pole Position ist fünf Zähler wert, der fünftschnellste Fahrer im Zeittraining erhält noch einen Punkt. Für maximale Chancengleichheit und Spannung sorgt der Start-Modus im zweiten Rennen: Die ersten Zehn der Startaufstellung des ersten Rennens starten dann in umgekehrter Reihenfolge. Die Top 3 jedes Rennwochenendes erhalten in den darauffolgenden Rennen zwischen 1o und 30 Kilogramm Zusatzgewicht ins Fahrzeug. Dadurch rückt das Fahrerfeld noch enger zusammen, Spannung und jede Menge Überholmanöver sind garantiert.

Attraktive Rahmenrennen
Neben der TCR International Series werden in diesem Jahr zwei weitere attraktive Serien das Motorsport-Spektakel am Salzburgring ergänzen. Für ein volles Starterfeld garantiert der Suzuki Motorsport Cup: Der einzige moderne Markenpokal Österreichs geht 2017 bereits in die 14. Saison und wird am Salzburgring gleich drei Rennläufe austragen. Ein weiteres Highlight sind die PS-starken, offenen Sport-Prototypen der Sports Car Challenge, die gemeinsam mit der P9 Challenge zwei Rennen in Salzburg fahren werden.

Ticket-Infos:
Tickets sind ausschließlich vor Ort erhältlich, Kinder bis zum 14. Lebensjahr haben freien Eintritt.

Freitag:
freier Eintritt ins Außengelände
Zutritt Fahrerlager / Tribüne: € 15,--

Samstag (inkl. Fahrerlager & Tribüne):
€ 20,--

Sonntag (inkl. Fahrerlager & Tribüne):
€ 25,--

Wochenende (inkl. Fahrerlager & Tribüne):
€ 40,--

VIP Tickets:
Samstag: € 100,--
Sonntag: € 140,--

Wochenende: € 220,--

VIP-Tickets können unter
office@salzburgring.com
bestellt werden.



Mehr Infos unter www.salzburgring.com



09.06.2017

UP-2-DATE - Salzburg-Cityguide

Codemon