UP-2-DATE

 
Salzburg-Cityguide - Newsfoto - www_ok_redbull_x_alps_2017.jpg

Red Bull X-Alps 2017

Bewerbungsphase für Red Bull X-Alps 2017 endet in kürze


Alle Abenteurer haben nur mehr knappe 2 Wochen Zeit um sich für das härteste Adventure Rennen der Welt anzumelden!

Red Bull X-Alps 2017 ist die achte Ausgabe dieses einzigartigen Paratrekking Rennens. Start ist am 2. Juli 2017. Schon jetzt haben herausragende Abenteurer aus aller Herren Länder ihre Bewerbungen eingereicht. Das Rennkomitee freut sich auf noch zahlreiche weitere Bewerbungen bis zum 31. August 2016.

Überhaupt zu diesem Rennen zugelassen zu werden, ist schon eine wahre Hürde. Das Rennkomitee wählt nur die allerbesten Athleten der Welt aus. Entscheidend sind dabei solide Berg- und Trekkingerfahrung, Fitness, mentale Stärke und natürlich entsprechendes fliegerisches Können.
Bewerbungen sind noch bis 31. August möglich.
“Das Level ist extrem hoch und wird mit jeder Ausgabe noch höher,” sagt Renndirektor Christoph Weber. „In diesem Rennen reicht schon ein kleiner Fehler, den die anderen Athleten ausnützen. Alles ist möglich!“


Alle, die noch eine Bewerbung einbringen wollen, müssen sich jetzt beeilen. Bei diesem Adventure Rennen dabei zu sein ist für viele Abenteurer ein absoluter Wunschtraum.

Hier sind 10 Gründe warum:

10 GRÜNDE, WARUM RED BULL X-ALPS DAS ULTIMATIVE ABENTEUER IST

1. Gehe an deine Grenzen
Nonstop Trekking über die Alpen ist mit Sicherheit eine gute Möglichkeit deine persönlichen Grenzen auszutesten. 2015 sind die Athleten im Durchschnitt 500 km zu Fuß gegangen und haben rund fünf Mal die Höhe des Mount Everest erklommen. Danach wirst du dir sagen: „Grenzen? Was ist das?”.


2. Nur „DU“ entscheidest
Die Athleten dürfen nur zwei Hilfsmittel zur Überquerung der Alpen verwenden – ihre Füße und die thermischen Winde. Damit ist dieser Event die ultimative Prüfung deiner Eigenständigkeit. Jeder einzelne Kilometer kann nur von dir alleine bezwungen werden.


3. Einzigartige Landschaften hautnah
Du hast das Matterhorn schon oft aus der Ferne gesehen. Das ist nicht vergleichbar damit, wenn du daran vorbei fliegst oder gehst. Und das ist nur einer der Schauplätze entlang der Red Bull X-Alps Route. Über die atemberaubenden Europäischen Alpen zu fliegen oder zu trekken ist ein unvergessliches Erlebnis! Frage einfach Toma Coconea – er ist seit 2003 bei jeder Ausgabe dabei gewesen.


4. Erlebe den wilden Ritt
Die Distanz, das Gelände und viele Variablen machen dieses Rennen unvorhersehbar. Alles ist möglich. In der einen Minute liegst du noch in Führung, im nächsten Moment zwingt dich die Thermik zur Landung in einem engen Tal. Teile dir deine Kräfte also gut bis zum Schluss ein – du wirst sie brauchen.


5. Strategie ist Trumpf
Red Bull X-Alps ist physisch anstrengender als die Tour de France und strategische Entscheidungen sind vergleichbar mit dem America’s Cup. Langfristige Planung, exzellentes topografisches Verständnis, Gefühl für Klima- und Wetterbedingungen und gute taktische Reaktion sind absolute Must-Haves.

6. Die Team-Dynamik
Es ist kein Solo-Abenteuer. Wie bei einer Segel-Regatta, hat jeder Athlet einen Supporter hinter sich, der Taktik, Routen, Wetterbedingungen und Flugrouten penibel recherchiert und plant. Warum die Supporter die wahren Helden sind, kannst du hier nachlesen.


7. Lerne verschiedene Länder kennen
Österreich mit seinem typisch ländlichen Charm, die Postkarten-Idylle der italienischen Dolomiten, deutsches Bier, kleine schweizer Dörfer oder der Süden Frankreichs mit seinem mediterranen Lifestyle. Es gibt wohl keine bessere Möglichkeit die verschiedenen Facetten Europäischer Kultur zu erleben.


8. Spüre das Miteinander
Ja, es ist ein Wettbewerb. Trotzdem wollen die meisten Athleten gemeinsam die Ziellinie erreichen. Der Wettbewerb spielt dabei nur eine sekundäre Rolle. Sehr oft gehen, fliegen und campieren die Teilnehmer in Gruppen, besprechen ihre Ideen über die beste Route und helfen einander wenn es Probleme gibt. Gemeinsam sind sie stärker!

9. Du wirst es niemals vergessen
Dieses Rennen wirst du nie vergessen. Und das meinen wir so! Es ist schlichtweg unmöglich. Denn eine Heerschar an Fotografen und Filmern folgt den Athleten und hält die wichtigsten Momente, die Hochs und die Tiefs sowie atemberaubende Szenen mit Fotos und Videos für immer fest. Damit kannst du dieses Rennen einfach niemals vergessen.


10. Millionen sind mit dabei
Um es über die Ziellinie zu schaffen, musst du ein abgebrühter Abenteurer sein. Dabei werden dir weltweit Millionen von Fans zuschauen und jede deiner Bewegungen über Live Tracking verfolgen. Damit wirst du deinem Ruf als Abenteurer noch mehr Ruhm und Ehre verleihen.


Bewerben kannst du dich noch bis zum 31. August 2016 über die offizielle Webseite
www.redbullxalps.com.
Das Rennkomitee freut sich auf deine Bewerbung.

(Foto: Michael Witschi (SUI) in Lermoos, Österreich während Red Bull X-Alps 2015.
© zooom / Vitek Ludvik)


16.08.2016

UP-2-DATE

Grafikpunkt