UP-2-DATE

 
Grafikpunkt
Salzburg-Cityguide - Newsfoto - roland_neuhofer_mitmachk.jpg

mit.mach.kompanie

mit.mach.kompanie
Plattform für gemeinschaftliches Engagement



SCG: Gleich vorweg die Frage, wer oder was ist die mit.mach.kompanie?

Roland Neuhofer: Wir sind ein ganz neuer gemeinnütziger Verein, der österreichweit und in Bayern aktiv werden will.
Die mit.mach.kompanie versteht sich dabei als Drehscheibe und Anknüpfungspunkt für alle AkteurInnen und Interessierte rund um das gemeinschaftliche Engagement.

SCG: Worum geht es dabei?

Roland Neuhofer: Wir beschäftigen uns mit einer Vielzahl an Themen. Im Mittelpunkt steht dabei die Gewinnung und Vernetzung von Freiwilligen. Dabei kümmern wir uns nicht nur um den sozialen Bereich sondern wollen für alle Bereiche des Gemeinwesens tätig werden. Das umfasst unter anderem die Bereiche Bildung, Kultur, Sport, Umwelt- und Naturschutz, aber auch den Bereich Tradition.
Hintergrund ist, dass uns gemeinschaftliches Engagement, unabhängig vom Inhalt, grundsätzlich unterstützenswert erscheint. Wir glauben darüber hinaus, dass im Lichte der gesellschaftspolitischen Entwicklungen, eine möglichst pluralistische Abbildung der Gesellschaft wichtig ist. Zudem kommt der Zivilgesellschaft eine immer größere Bedeutung zu. Sie muss sich um immer mehr Aufgaben kümmern, was auch durch diverse Einrichtungen, Initiativen, Organisationen und Vereine geschieht. Was jedoch fehlt sind die Menschen, die diese unterstützen.

SCG: Woran liegt das?

Roland Neuhofer: Anders als viele glauben nicht an den potentiell Interessierten. Unterhält man sich mit den Menschen, so erfährt man, es liegt vielmehr daran, dass sie nicht gefragt werden bzw. keine Informationen darüber haben, wie und wo sie sich engagieren können.
Da setzt die mit.mach.kompanie an. Wir wollen alle AkteurInnen in einem Stellenportal für Freiwillige erfassen und somit ein breites Spektrum der Möglichkeiten des Engagements den Menschen nahebringen. Das bringt einen Nutzen für alle Beteiligten.
Der Vorteil für engagierte Personen ist, dass sie nicht mühsam über diverse Webseiten der wenigen großen, bekannten Organisationen suchen müssen sondern zentral alle Möglichkeiten des Engagements abgebildet bekommen.
Für die kleinen und mittleren AkteurInnen ist der entscheidende Vorteil, dass zwischen ihnen und den bekannten Einrichtungen Chancengleichheit bei der Suche nach Freiwilligen hergestellt wird.

Für das Gemeinwesen ist von besonderem Wert, dass Interessierte bei einer einmaligen erfolglosen Suche nicht wieder für das gemeinschaftliche Engagement insgesamt verloren gehen. Sind diese erst einmal, wenn auch nur für eine einmalige oder kurzfristige Mitwirkung im Gemeinwesen gewonnen worden, so zeigt die Erfahrung, bleiben sie auch langfristig engagiert.
Das muss, entsprechend unserer Zeit, nicht mehr ein und das selbe Engagement über viele Jahre bleiben. Vielmehr ist es über unsere Plattform sehr einfach, wieder ein neues Betätigungsfeld zu finden.


SCG: Worum geht es bei euch sonst noch?

Roland Neuhofer: Wir verstehen uns im Grunde als Dienstleister für das Gemeinwesen. Daher beschäftige wir uns intensiv damit, die AkteurInnen, vorzugsweise die kleinen und mittleren Organisationen und Vereine, aber auch engagierte Einzelpersonen, einer breiteren Öffentlichkeit bekannt zu machen.
Zu diesem Zweck möchten wir die Kooperation und Zusammenarbeit der einzelnen AkteurInnen verbessern. Darüber hinaus arbeiten wir daran, Schulen und andere Ausbildungseinrichtungen, aber auch Unternehmen mehr für die Mitwirkung am Gemeinwesen zu begeistern.
Weites beginnen wir 2019 damit, eigen Veranstaltungsreihen zu diesem Thema zu starten. Und nicht zuletzt möchten wir dieses auch über die verschieden Medien vorantreiben. Zu diesem Zweck startet als erstes im Jänner 2019 in der Radiofabrik eine Sendereihe mit dem Namen „mit.mach.radio“, in der sich Organisationen, Projekte und Vereine, sowie engagierte Einzelpersonen vorstellen können.


SCG: Was können Interessierte schon jetzt konkret machen?

Roland Neuhofer: Sich unter www.mitmachkompanie.at als MitmacherIn registrieren oder als Verein in eine Vereinsdatenbank eintragen. Alle die nach Freiwilligen suchen können unter Angebot ihr Inserat einstellen. Wer Interesse an einer Zusammenarbeit bzw. Kooperation hat und/oder sich in der Radiosendung präsentieren möchte kann unter ich.mach.mit@mitmachkompanie.at mit uns Kontakt aufnehmen.


Zudem gibt es die Möglichkeit uns auch persönlich Kennenzulernen. Zum einen bei unserer Veranstaltung mitmachen! statt zuschauen am 14.11. im Saal der Salzburger Nachrichten (Eintritt frei, Reservierung über www.mitmachkompanie.at/sn-saal/ notwendig). Zum anderen auf der Berufsinformationsmesse, ebenfalls bei freiem Eintritt, auf unserem Stand 313, in Halle 9.
Wir würden uns freuen, viele LeserInnen dort begrüßen zu können.

Zum Abschluss möchte ich alle gerne aufrufen, sich egal wo auch immer, für die Gemeinschaft zu engagieren. Dies kann man im übrigen auch bei unser in der mit.mach.kompanie direkt tun. Auch wir freuen uns immer über engagierte MitmacherInnen.


mit.mach.kompanie
Büro: Mirabellplatz 5, 5020 Salzburg
info@mitmachkompanie.at
www.mitmachkompanie.at



29.10.2018

UP-2-DATE

Codemon