UP-2-DATE - Bleib auf dem neusten Stand

 
Codemon
Salzburg-Cityguide - Newsfoto - www_ok_170505_sm_sport_mall_uwe_177.jpg

Lebenshilfe Salzburg - News - Salzburg-Cityguide

Die Lebenshilfe Salzburg feiert 2017 ihr 50-jähriges Bestehen. Diesen Geburtstag haben wir uns unter dem Motto „50 Jahre gegen Barrieren in Kopf und Alltag“ zum Anlass genommen, um einerseits auf Barrieren aufmerksam zu machen und andererseits Menschen zu motivieren, gemeinsam nach dem mit uns
für Inklusion von Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung aufzutreten!

Die Lebenshilfe hat Prominente gewonnen, die diese Kampagne unterstützen. Sängerin Christiane Meissnitzer, DJ Ötzi, Cornelius Obonya und Julia Gschnitzer setzen sich gegen Barrieren in Kopf und Alltag ein und sollen als Vorbilder dienen.

„Mein Anliegen ist, dass man von klein auf lernt, auf Augenhöhe mit Menschen mit Beeinträchtigung zu sprechen und sie dementsprechend behandelt“ (Christiane Meissnitzer). Das ist ein wichtiger Zugang, den auch die Lebenshilfe unterstützt: wenn Kinder von Beginn an miteinander lernen, ist das der beste Weg, um Barrieren in den Köpfen erst gar nicht entstehen zu lassen.

Die meisten verstehen unter Barrierefreiheit nur den baulichen Aspekt. Aber ebenso wichtig sind zum Beispiel leicht verständliche Sprache oder einfach in allen Bereichen des Lebens dazuzugehören und nicht ausgeschlossen zu sein. Erich Girlek arbeitet als Selbstvertreter bei der Lebenshilfe Salzburg und bringt es auf den Punkt: „Bei Barrieren denken die meisten ja an bauliche oder andere Barrieren. Aber eine große Barriere ist, dass viele glauben, dass wir nichts können und nichts verstehen. Das ist die Barriere im Kopf und die sollte natürlich abgebaut werden.“

Liebe Grüsse - Andrea Anditsch


08.05.2017

UP-2-DATE - Salzburg-Cityguide