UP-2-DATE

 
Codemon
Salzburg-Cityguide - Newsfoto - www_heimat_horror_gh.jpg

HEIMAT-HORROR

ALPINE JAWS by Artillery Herrmann und Autrenalin

Die Idee für den Horror Kurzfilm SPIELBERGHAUS WINTER ATTACK: ALPINE JAWS kam mir vor ein paar Jahren auf der Terrasse des Spielberghauses in Saalbach. Steven Spielberg hat ja Mitte der 70er Jahre mit dem weißen Hai - Originaltitel JAWS - den Sommerblockbuster erfunden und ich dachte, wenn ich schon am Spielberghaus bin, dann solls wenigstens auch Schneehaie geben. Wenn du mit den Freeridern den Pulver runterfährst wäre es ja cool (mehr oder weniger, je nachdem), wenn neben dir eine Haifinne im Schnee auftaucht. Nachdem mir dann aber klar wurde, dass es auch in künftigen 500 Millionen Jahren Evolution keine Haie geben wird, die durch den Schnee „schwimmen”, hat sich die Geschichte bald geändert. Es gibt jetzt keine Schneehaie im Film, aber es gibt dort zumindest die Legende der Schneehaie. Das Grauen, das aber an der Grenze zwischen Tirol und Salzburg wirklich stattfindet, ist dann gaaanz was anderes.

Umsetzen konnte ich die ganze Sache nur mit den richtigen Freunden. Nachdem die Story ein Jahr bei mir im Kopf herum gebrodelt hatte, sprach mich zufällig Mike Herzog von Autrenalin an
(www.autrenalin.at), ob wir gemeinsam etwas auf die Beine stellen wollen, da er meine Arbeiten für die Saalbacher Bergbahnen und den Lake of Charity gesehen hatte. Ich erzählte ihm von dem Projekt, er war Feuer und Flamme und ich schrieb daraufhin den ersten Drehbuchentwurf ... der dann noch viele Änderungen erfahren sollte.

Mit Mike Herzog an der Kamera und am Schnittpult, Franz Brausam im Finish-Team, Bernie Baumgartner und etlichen anderen vor der Kamera, Erzähler Christian Mader, Musik von Johannes Pillinger sowie meiner Band Xindl, einem spielfreudigen Saalbacher Team und der bereitwilligen Spielberghaus-Crew nebst Chef Walter Höll haben wir nun schon einige Zeit damit verbracht, mit viel Spaß an der Freude einen kleinen Kurzfilm zu erarbeiten, der eigentlich ZERO COSTS als Vorlage hat. Zero Costs und Spaß unter Freunden war die hook. Mal sehen, was wir da demnächst aus unserem Schneideraum entlassen.

Das ZERO COST-Prinzip hat in erster Linie den Hintegrund, zu erforschen, ob wir in der Lage sind, mit viel Kraft, Freude und Energie so etwas überhaupt auf die Beine zustellen. Der zweite Teil, den ich schon im Kopf habe - namentlich: SPIELBERGHAUS SUMMER ATTACK : ALPINE CLAWS - wird dann aber nur stattfinden, wenn wir Finanzierung dafür auf die Beine stellen können.

Viel Spaß mit unserem jetzt und hier vorliegenden Trailer!
HIER KLICKEN

Gerald Herrmann (www.geraldherrmann.com)

https://www.youtube.com/watch?v=n3X6Gbx-O3Y

17.03.2015

UP-2-DATE