UP-2-DATE

 
Codemon
Salzburg-Cityguide - Newsfoto - www_ok_anif_isst_wild_2016.jpg

Anif isst Wild

Die Anifer Gastronomen machen gemeinsame Sache und kredenzen
von 01.10.2016 bis 15.10.2016 heimische Wild-Spezialitäten.


Im Oktober wird es in Anif wild. In den Gaststuben und Restaurants der Gemeinde im Süden von Salzburg serviert man Ihnen Hirsch, Reh, Wildschwein, Hase und Fasan. Wenn also der Sommer langsam für den Herbst Platz macht und die Tage wieder kürzer werden, trifft man sich bei den Anifer Gastwirten um kulinarische Highlights in gemütlicher Atmosphäre zu genießen.

7 Gastronomen laden Sie auf eine wilde Reise durch Österreichs kulinarische Schätze ein und stimmen ihre Speisekarten in dieser Zeit aufeinander ab. Jeder interpretiert klassische Wildgerichte auf seine persönliche Art und Weise. Das gemeinsame Motto ermöglicht eine geschmackliche Entdeckungsreise am Fuße des Untersbergs.


Und das sagen Ihre Gastgeber:

Restaurant Kaiserhof
„Hirsch, Reh und Gams beziehen wir im Kaiserhof aus dem XEIS – der Nationalparkregion Gesäuse. Das XEIS-Edelwild ist zu 100 % aus freier Wildbahn, ernährt sich von den besten Kräutern und wird ohne bedenkliche Bleimunition erlegt. Natürlich frisch und ohne Geschmacksverstärker zubereitet, entdecken sie köstliche Gerichte mit herrlichen Saucen. Richard Absenger und sein Team freuen sich auf Ihren Besuch.“

Restaurant Friesacher
„Im Restaurant Friesacher in Anif servieren wir Ihnen Wildbret aus dem eigenen Lungauer Jagdrevier. Genießen Sie allerlei „wilde Köstlichkeiten“ in bester Qualität – klassisch und kreativ zubereitet.“

Restaurant Hubertushof
„Jetzt wird’s WILD im vom Falstaff ausgezeichneten Restaurant Hubertushof. Wir präsentieren Ihnen heimische Wildspezialitäten und dazu harmonierende Weine aus der hauseigenen Vinothek.“

Ristorante Aniva
„Wild“ auf Italien? Freuen Sie sich auf Wildschwein, Reh und Hase im mediterranen Stil, begleitet von exzellenten Rotweinen, Pilzen, Maroni und Trüffeln!“

Gasthof Husarenwirt
„Wir freuen uns Ihnen bodenständige und gutbürgerliche Wildgerichte servieren zu dürfen.“

Gasthof Franz von Assisi
„Vertrauen, Ehrlichkeit und Beständigkeit ist das Fundament einer guten Küche, deshalb servieren wir Ihnen nur Wild von der ansässigen Jägerschaft, welches wir in unserem Hause nach alten Rezepten mit neuen Ideen für sie zubereiten.“

Schlosswirt zu Anif
„Wild aus der eigenen Jagd, regionale Produkte und kulinarische Highlights auf Hauben Niveau erwarten Sie bei gehobener Gastlichkeit im Schlosswirt zu Anif“


Unter: Anif isst Wild können sie direkt und unkompliziert reservieren.

Wir wünschen ihnen guten Appetit bei den Anifer Wildwochen.



01.10.2016

UP-2-DATE

Codemon