UP-2-DATE

 
Salzburg-Cityguide - Newsfoto - www_ahi_2017.jpg

AMADEUS HORSE INDOORS

AMADEUS HORSE INDOORS



10.12.: HIER KLICKEN:

Amadeus Horse Indoors ( 100 Fotos )

09.12.: HIER KLICKEN:

Amadeus Horse Indoors ( 272 Fotos )

08.12.: HIER KLICKEN:
Amadeus Horse Indoors ( 129 Fotos )


07.12.: HIER KLICKEN:

Amadeus Horse Indoors ( 249 Fotos )

06.12.: HIER KLICKEN:

Amadeus Horse Indoors - PRESSEKONFERENZ ( 102 Fotos )



AMADEUS
HORSE
INDOORS 2017


800 Pferde, 350 Hunde und 44.500 Besucher bei der Amadeus Horse Indoors 2017
Mehr als 400.000 Euro Preisgeld, 800 Pferde in sieben Pferdesportdisziplinen, 400 Reiter aus 29 Nationen, sieben Weltranglistenspringen, zwei Weltcupetappen in Dressur und Voltigieren, 350 wieselflinke Hunde im Agility World Cup, 130 Aussteller auf 8000 m2, ein Weltklasse Showprogramm und jede Menge Kinderspaß. Die Amadeus Horse Indoors 2017 waren ein Fest für die ganze Familie und
haben das Salzburger Messegelände von 7. bis 10. Dezember 2017 in den Mittelpunkt der Pferdesportwelt gerückt.


In seiner zwölfjährigen Geschichte hat sich Österreichs Pferde- und Hundefest zur Weihnachtszeit von einem 2-Sterne Spring- und Dressurturnier zu einer Veranstaltung mit Weltformat entwickelt. Pferdesportliche Höhepunkte waren die Weltcup-Etappen in der Dressur und im Voltigieren, der mit 100.000 Euro dotierte Sportland Salzburg Grand Prix (1.60 m), das Weltfinale des European Youngster Cup für U25 Nachwuchsreiter (1.55 m), das beeindruckende, kostümierte Mächtigkeitsspringen „JAF High Fly Tour“ über 2.10 m und die einzigartige Hallenvielseitigkeit quer durch und über alle Hallen und Plätze sowie die große Show mit Superstars wie Mélie Philippot, Star-Hundetrainer Wolfgang Lauenburger sowie der entzückenden Kinderquadrille mit den Ponies vom Fohlenhof Niederle (GER) zum Thema „Spanische Hofreitschule Mini“.

Veranstalter Josef Göllner konnte einmal mehr zufrieden Bilanz ziehen: "Wir haben heuer wieder alles bisher da gewesene übertroffen. Alleine am Samstag konnten wir 6.000 Zuseher mehr als im Vorjahr begrüßen und auch die anderen Tage waren extrem gut besucht. Ich möchte mich bei allen Sponsoren, Gästen, Aktiven und Unterstützern bedanken, ohne die wir die Amadeus Horse Indoors gar nicht möglich machen könnten. Der Termin vom 6. bis 9. Dezember 2018 steht bereits fix im internationalen Pferdesportkalender und wir tüfteln bereits an den Plänen um unserem Publikum wieder neue Highlights bieten zu können."

Sportlich gesehen waren wohl Olympiasiegerin Dorothee Schneider (GER) und xxxxx die ganz großen Sieger vom Amadeus Horse Indoors Wochenende. Zum dritten Mal war bereits der Dressur Weltcup bereits bei der Amadeus Horse Indoors zu Gast und die derzeitige Nummer acht der Dressur Weltrangliste, Dorothee Schneider entschied im Sattel ihres Top-Pferdes Sammy Davis Jr. sowohl den Weltcup Grand Prix der Nürnberger Versicherung für sich als auch die von der Molkerei MEGGLE präsentierte Weltcup Musikkür. Die EM Vierzehnte Belinda Weinbauer (B) belegte den hervorragenden sechsten Rang.
Im mit 100.000 Euro dotierten Sportland Niederösterreich Grand Prix siegte der zweifache Olympia-Silbermedaillengewinner (London 2012) und Team Weltmeister (2006, 2014) aus den Niederlanden, Gerco Schröder mit seinem Glock‘s London. Das entscheidende Stechen fand leider ohne österreichische Beteiligung statt. Bester Österreicher wurde der Vorarlberger Christian Rhomberg, der mit Cornetta einen Abwurf hatte und Rang 17 belegte.
Die Weltcupsiege im Voltigieren gingen im Einzel an Nadja Büttiker (SUI) sowie Jannis Drewell (GER) und im Pas-de-deux an das rot-weiß-rote Duo Elisabeth Kiss & Ruth Viehauser aus der Steiermark.
Im mit 40.00 Euro dotierten PAPPAS Championat über 1,55 m freute sich Marcel Marschall (GER) über einen 4-Sterne Sieg, in der kostümierten Mächtigkeit, der JAF High Fly Tour, konnte “Eisprinzessin“ Alena Gasperl (CZE) ihren Sieg mit dem einzigen fehlerfreien Sprung über die 2,10 m hohe Mauer wiederholen.
Die CSI4* Qualifikationen, die als Silberpfeil Masters und Banki & Sohn Trophy ausgetragen wurden, gewannen Luca Maria Moneta für Italien und Derin Demirsoy für die Türkei. Bester Österreicher war jeweils Gerfried Puck (ST) auf den Plätzen 3 und 9.

Der Gesamtsieg im European Youngster Cup für Springreiter im Alter von 15 bis 25 Jahren ging dank einem sechsten Platz im Finalspringen an die 25-jährige Iza Vele aus Slowenien. Den Etappensieg von Salzburg hatte sich Florian Dolinschek (GER) gesichert. Bei den U 25-Dressurreitern dominierte die 24-jährige Karoline Valenta aus Niederösterreich. Sie wurde aufgrund ihrer Erfolge in der Saison 2017 zum „Rookie of the year“ Dressur gewählt.

ALLE INFOS: www.amadeushorseindoors.at



10.12.2017

UP-2-DATE

Codemon