UP-2-DATE

 
Codemon
Codemon
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - festspiele20150818000.jpg

Salzburger Festspiele 2015

- Festspiele: Der Beginn vom Finale +++ Rolando Villazon und Cecilia Bartoli in einen Haus, Jonas Kaufmann im Haus daneben. Die Premiere von „Iphigenie en Tauride“ versus „Fidelio“. +++ Mit der Gluck Oper „Iphigenie en Tauride“ gingen die heurigen Festspiele in die vorletzte Premiere, während Superstar „Jonas“ Kaufmann auch bei der letzten Vorstellung des Festspielhighlights auf ein volles Haus zählen konnte. +++ Kein Spur von Premierenfieber bei Rolando Villazon, der gemütlich eine Stunde vor Beginn beim Festpielhaus vorbei zum Büheneingang spazierte. Ehefrau Lucia in der einen Hand, seinen Trolly in der anderen. Und gleichzeitig gelang es seinen Fans zu winken und Autogramme zu schreiben, ehe er sich mit einem kurzen musikalischen Ständchen und großen Applaus seiner Fans ins Haus für Mozart verabschiedete. Eine gute Stunde später gab´s dann Applaus im Haus: Unter den Premierengästen: US Botschafterin Alexa Wesener, Prinz Michael von Kent mit Begleiterin Baroness Marie Christine von Reibnitz, der deutsche Milchindustrielle Toni Meggle, Fernsehmoderatorin Uschi Dämmrich, Sänger Thomas Hampson mit Andrea Gräfin Herberstein sowie Günther Graf von Schullenburg mit Ehefrau Veronique und den beiden Kindern. +++ Durch die Premierengäste hindurch steuerte Jonas Kaufmann – selbst am Steuer – zur Premiere, den unter anderen Galerist Thaddaeus Ropac, Camilla von Habsburg Lothringen, Muck und Corinne Flick, die bayrische Landtagspräsidentin Barbara Stamm und Sophie Gräfin Walderdorff erwarteten. +++ Entspannter Christopher Franzen, der „Teufel“ im Jederman, der mit Freundin Karin Fels seinen aufführungsfreien Tag als Festspielzaungast verbrachte. „Ist ganz interessant, das ganze einmal von der Zuschauerseite aus zu beobachten. Jetzten gehen wir aber Abendessen und genießen den Blick auf die Stadt Salzburg“, so der deutsche Schauspieler.

Datum: 2015-08-18


UP-2-DATE