UP-2-DATE

 
Codemon
Grafikpunkt
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - 11_08_24_mb_award_wild_001.jpg

Salzburger Festspiele 2011 / VERLEIHUNG DES MONTBLANC YOUNG DIRECTORS AWARD 2011

- AN CHRISTER LUNDAHL UND MARTINA SEITL FÜR SYMPHONY OF A MISSING ROOM. Bereits zum zehnten Mal fand dieses Jahr im Rahmen der Salzburger Festspiele 2011 das YOUNG DIRECTORS PROJECT POWERED BY MONTBLANC statt. Die Jury bestehend aus Dr. Helga Rabl-Stadler (Präsidentin der Salzburger Festspiele),  Birgit Minichmayr (Schauspielerin), Dr. Andrea Schurian (Kulturkritikerin), Klaus Maria Brandauer (Schauspieler) und Thaddaeus Ropac (Galerie Ropac) vergaben heute Vormittag den   MONTBLANC YOUNG DIRECTORS AWARD 2011 für die beste Regieleistung an Christer Lundahl und Martina Seitl für Symphony of a Missing Room.   BEGRÜNDUNG DER JURY Symphony of a Missing Room von Lundahl & Seitl überzeugt durch seine hohe Qualität der Gedanken, der Konzeption, der Mitwirkenden und der Ausführung. Die poetische Führung und Verführung in Phantasiewelten und eigene Innenräume wird zum Gesamterlebnis für einen selbst.   Der MONTBLANC YOUNG DIRECTORS AWARD ist mit einem Preisgeld in der Höhe von € 10.000,-- sowie dem exklusiv für diesen Anlass entworfenen Montblanc Max Reinhardt Pen dotiert. Die internationale Kulturmarke Montblanc unterstützte auch heuer wieder das gesamte Theaterprojekt. Durch den Verkauf der Salzburger Sonderedition „Hommage à Max Reinhardt“ floss nochmals zusätzliches Sponsorengeld und ermöglichte 2011  eine fünfte Inszenierung.

Datum: 2011-08-24


UP-2-DATE