UP-2-DATE

 
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - 150728_redbullsalzburg_pk_uwe_001.jpg

Red Bull Salzburg – Pressekonferenz

- UCL-Qualifikation: Und wieder gegen Malmö FF … Sehr positive Stimmung bei der ganzen Mannschaft wird suggeriert … „Alle Spieler sind hoch motiviert - eine positive Nachricht nach EUROPA zu senden!“ +++ Statements vor dem Hinspiel +++ Einen Tag vor dem Qualifikationsspiel der 3. Runde zur UEFA Champions League waren Trainer Peter Zeidler sowie Valon Berisha und Christoph Leitgeb bei der Pressekonferenz des FC Red Bull Salzburg mit dabei und haben sich zum Duell mit Malmö FF geäußert: +++ Peter Zeidler: „Wir haben Malmö – im Trainerteam – in verschiedenen Spielen beobachtet. Wir haben das letztjährige Spiel nochmal analysiert und sie zuletzt in Vilnius live angeschaut und dabei sehr viel gesehen. Es steht fest, dass die Mannschaft sehr genau weiß, wie sie spielen will und sehr strukturiert und diszipliniert auftritt. Die Abläufe bei Malmö stimmen. Aber es versteht sich von selbst, dass wir in beiden Spielen eine realistische Chance haben. Die wollen wir nützen. Revanchegelüste sind dabei fehl am Platz. Bei uns geht es um die Faszination Europa, um die Faszination europäischer Fußball. Diese Faszination spüre ich in der ganzen Mannschaft. Jeder kann sich darauf verlassen, dass wir morgen alles geben werden. Aber es geht morgen noch nicht um den Wettbewerb, auf den alle immer Dienstag- und am Mittwochabend schauen. Morgen können wir uns dafür anmelden, die Entscheidung fällt erst nächste Woche in Malmö.“ +++ Valon Berisha: „Wir müssen wieder in unser Spiel finden und unsere Spielweise auf den Platz bringen. Wir haben im Sommer viele Neue dazubekommen, diese auch schon sehr gut in die Mannshaft integriert und haben in der Vorbereitung gut gearbeitet. Ich bin zuversichtlich, dass wir bereit sind, um diese Hürde gemeinsam zu schaffen. Malmö hat ebenfalls sehr viele Spieler abgegeben. Sie haben zwar mehr Spiele in den Beinen als wir, hatten aber keinen so guten Start in die Saison. Ich denke da ist alles noch offen. Für uns ist es wichtig, dass wir vorne wie hinten gut stehen, keine Fehler machen und vor allem eines tun: Gas geben und gewinnen!“ +++ Christoph Leitgeb: „Die physische Stärke von Malmö haben wir schon im letzten Jahr kennengelernt. Wir werden alles probieren, um dagegen zu halten. Ich denke, im Heimspiel haben wir das damals sehr gut gemacht. Im Auswärtsspiel, das ist auch bekannt, hat nichts mehr funktioniert. Aber das wird uns garantiert nicht noch einmal passieren. Als Revanche würde ich das Spiel nicht sehen. Sowohl bei uns, als auch bei Malmö hat sich die Mannschaft stark verändert. Das wird für beide Seiten ein komplett anderes Spiel. Als Routinier – und da bin ich ja in unserer Mannschaft nicht der Einzige – ist es meine Aufgabe voranzugehen und die Jungen mitzuziehen. Wir habe tolle junge Spieler und sie müssen dagegen halten, denn es wird hartes Spiel.“ … DANKE

Datum: 2015-07-28


UP-2-DATE