UP-2-DATE

 
Grafikpunkt
Grafikpunkt
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - kaisernacht20150817003.jpg

Nacht der Kaiser / Bad Ischl

- Kaisernacht in der Monarchie Bad Ischl +++ „Wenn´st dein eigenes Golfturnier schon zwei Mal gewonnen hast, dann überlegst natürlich schon ein bisschen, ob du nicht ein bisschen schlechter spielen sollst, damit du es nicht schon wieder gewinnst“ – ein schwieriges Turnier für Franz Klammer, zumal er ja auch die Siegerpreise übergibt. Beim Kaiser-Golf Turnier (gespielt wurde traditionell nur in Lederhose) und anschließender „Nacht der Kaiser“ im Lehar Theater in Bad Ischl zum 185. Geburtstag von Kaiser Franz Joseph I. taktierte Österreichs ungekrönter Skikaiser richtig. Er landete nach einem guten Spiel („Ich bin recht zufrieden“) im sicheren Mittelfeld und seine „Franz Klammer Foundation“ durfte sich über eine stolze Spendensumme für verunglückte Sportler freuen. +++ Bei der zwölften Auflage des Golfturniers und der Kaisernacht jubelte unser Skiheld (er spielte nicht ganz passend in Kärntner Tracht, anstatt im der Salzkammergut-Ledernen) gleich mehrfach. „Wir haben in den letzten Jahren eine stolze Summe gesammelt, aber eben nicht nur Geld, wir gegen den verunglückten Sportlern auch Hoffnung“. Und natürlich war „Kaiser Franz“ bei dem Bad Ischler „Sisi-Double“ Annabella Plamberger („Er beherrscht den Handkuss und das Winken wirklich schon perfekt) Hahn im Korb. Die Golfpreise heimste Ski-Spezi Stefan Eberharter mit Ehefrau Karin ein, die beide ihre Gruppen gewannen. Kammersänger Kurt Schreibmayer ging ebenfalls einen Siegerpokal nach Hause. Er zielte beim Geburtstagsschießen mit der Armbrust am genauesten. „Na ja, das mit dem Zielen stimmt nicht so ganz. Ein ganz seltener Glücktreffer“, so der Erfolgsschütze. +++ Ein Erfolgserlebnis auch für Ex-Skifahrer Manfred Pranger beim Golf. „Normalerweise reiß i do nix“. Niemand geringer als Heather Mills erbarmte sich sicher mangelnden Golfkünste, verzichtete auf die eigene Turnierteilnahme und coachte den Golfrockie. Mit Erfolg. „Schon am 5. Loch hab ich par gespielt“, so Pranger. +++ Heather Mills selbst liebt es da flotter. „Ich bin mit dem Gedanken schon bei den nächsten Speedrennen auf Skiern. Ich will bald die 200 Stundenkilometer Marke knacken. Da geht´s quasi senkrecht die Piste hinunter“. Zweifache Weltrekordhalterin ist die Ex-Frau (sie verlor bei einem Motorradunfall 1993 ihren linken Unterschenkel) von Beatle Paul Mc Cartney bereits. +++ Lediglich Hubert Neuper blieb auf die von ihm gespendeten Preise sitzen. „Jeder, der den Golfball weiter schießt, als der aktuelle Skiflugweltrekord ist, darf einmal über unsere Schanze am Kulm springen“, versprach der frühere Skispringer und Organisator der Skiflug-WM am Kulm. Zwar schafften es Gerüchten zufolge mehrere, den Golfball weiter als 251,5 Meter zu schlagen, behielten ihr Erfolgserlebnis aber für sich. +++ Beim „Kaiserlichen Dinner“ („Alles Lieblingsspeisen des Kaiser“, so Bad Ischl Kurdirektor Robert Herzog) mit Backhenderl, Filet vom Salzkammergutrind und Schokosoufle mit Waldbeeren) weiters mit dabei: Ex-Skirennläuferin Niki Hosp, die Torwartlegenden Otto Konrad, Friedl Koncilia und Klaus Lindenberger, Beachvolleyballer Oliver Stamm, Olympiasieger Leonhard Stock, der frühere Eisschnellläufer Michael Hadschieff Rallye-Ass und Golfverbandspräsident Franz Wittmann („Seit ich im Golfverband vom Präsidenten zum Ehrenpräsidenten gewechselt bin, ist es leider mit den einstelligen Handicap vorbei. Anstatt 8,5 nur mehr 11“) sowie die ebenfalls aus dem Salzkammergut stammende amtierende Miss Austria Annika Grill: „Von Turnieren und Handicap will ich noch nicht wirklich reden, ich kämpfe momentan noch mit meiner Golfplatzreifeprüfung“.

Datum: 2015-08-17


UP-2-DATE