UP-2-DATE

 
Grafikpunkt
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - kaisernacht20140818004.jpg

Nacht der Kaiser / Bad Ischl

- „Nacht der Kaiser“ zum 184. Geburtstag von Kaiser Franz Josef I /// SINGLE SISI UND TREFFSICHERE GOLFER /// Gefeiert wurde in der Sommerresidenz von seiner Majestät bereits wieder seit Tagen. Montag gab´s zum 184. Geburstag des letzten österreichischen Monarchen mit dem „Kaiser-Golf-Turnier“ und der „11. Kaisernacht“ einen wahrhaft krönenden Abschluss. +++ Tagsüber golfte man – recht ungewöhnlich – in Lederhose zu Gunsten der „Franz Klammer Foundation“. Die Aktion von Olympiasieger und Ski-Kaiser Franz Klammer hilft seit vielen Jahren verunglückten Sportler finanziell. Abends wurde dann im ehrwürdigen „Lehar-Theater“ kräftig gefeiert. Franz Klammer´s Sportkollegen waren da allesamt mit ihren sportlichen Ergebnissen nur mäßig zufrieden und werteten ihr Spiel einhellig mit dem olympischen Gedankten „Dabeisein ist alles“. Skispringer Gregor Schlierenzauer nahms gelassen: „Es ist ein schöner Sport und der Ball fliegt, leider bei mir nicht immer dort hin, wo er soll“. Ähnlich ergings da Rodler Markus Prock, Ex-Fußballer Friedl Koncilia, Ex-Rad Profi Gerhard Zadrobilek, Rallye Ass und Golfverbandspräsident Franz Wittmann und Ex-Olympiasieger Leonhard Stock. Selbst sein Olympiasiegerkollege Franz Klammer übte sich über sein nicht so gutes Golfergebnis in Zweckoptimismus: „Schaut ja blöd aus, wenn´st das eigene Golfturnier gewinnst“. +++ Ebenfalls unter die Gäste mischte sich die Ex-Frau von Beatle Paul Mc Cartney, das englische Modell Heather Mills. Sie verlor bei einem Verkehrsunfall 1993 ihren linken Unterschenkel und ist seit vielen Jahren sehr eng mit der Franz Klammer Foundation verbunden. „Wenn man das hier erlebt, glaubt man, in ganz Österreich gibt es noch die Monarchie. Ich würde auch am liebsten den ganzen Tag im Dirndlkleid umherlaufen, nur ist mir das oft zu heiß. Aber ich bleibe auf jeden Fall noch ein paar Tage in Ischl.“ Tagsüber war sie am Golfplatz. „Golf ist ganz schön, aber ich bin halt ein wenig verrückt nach Geschwindigkeit.“ Genauer gesagt auf Speed-Ski, wie sie verriet. „Im kommenden Winter will ich den Weltrekord auf Skiern bei den Damen auf über 200 Stundenkilometer schrauben. Ich hoffe, ich finde in Österreich eine geeignete Piste“. Mit weniger sportlicher Erfahrung, aber selbstverständlich auch in Lederhose mischte sich Kammersänger Kurt Schreibmayer unter die Golfer. Seinen Golftag umschrieb auch er sehr gekonnt: „Nette Leit, netter Flight, schönes Wetter, was willst mehr“. Beim obligatorischen Handkuss für die Bad Ischler Sisi – im zweiten Jahr ist nun Annabella Plamberger aktiv – kam ihm sein schauspielerisches Talent dafür entgegen. +++ Apropos Sisi. Die musste heuer auf den langjährigen „Kaiser“ Franz Soukop verzichten. Der genehmigte sich nach dem anstrengenden Kaiserwochenende einen Erholungsschlaf. +++ Es geht aber auch ohne Golf. Moderator Peter Rapp hat da seine eigene Phillosophie. „Natürlich hab ich ein Handycap – meine drei gescheiterten Ehen. Da brauchst dann keinen Golfschläger mehr…“

Datum: 2014-08-18


UP-2-DATE

Grafikpunkt