UP-2-DATE

 
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - h08exiv014.jpg

Krieg. Trauma. Kunst. – PK

- Salzburg und der Erste Weltkrieg, Salzburg Museum +++ Im Sommer 2014 jährt sich der Ausbruch des Ersten Weltkrieges, der als 'Urkatastrophe' des 20. Jahrhunderts gilt, zum 100. Mal. Der Krieg mit seinen rund 15 Mio. Toten und dem Einsatz neuer technischer Kriegsmittel veränderte die politische, gesellschaftliche, soziale und ökonomische Weltlage unwiderruflich und führte auch in den zweiten Weltkrieg. Im Zentrum der kultur- und kunstgeschichtlich orientierten Ausstellung stehen Werke von Kunstschaffenden wie Josef Schulz, Alfred Kubin, Felix Albrecht Harta, Arthur Stadler, und Anton Faistauer sowie AutorInnen wie Bertha von Suttner, Frederike Zweig, Anna Bahr-Mildenburg, Stefan Zweig, Georg Trakl, Karl Kraus, Alice Schalek, Herrmann Bahr und Hugo von Hoffmannsthal, die in der Zeit des ersten Weltkrieges als Kriegsbefürworter oder -gegener auf wichtige Ereignisse reagierten. Fotos, Korrespondenzen und Objekte aus dem Alltag jener Zeit ergänzen die künstlerischen Positionen.  Susanne Rolinek, Ausstellungskuratorin Salzburg Museum und Martin Hochleitner, Dir. Salzburg Museum luden heute, Donnerstag, zum Pressegespräch mit anschließender Begehung der Ausstellung 'KRIEG. TRAUMA. KUNST. Salzburg und der Erste Weltkrieg' ins Salzburg Museum.

Datum: 2014-05-08


UP-2-DATE

Codemon