Grafikpunkt
Codemon
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - sf_kuenstlerfest20190707001.jpg

Festspiel Künstlerfest

- Wer traut sich zum Bierfass +++ Lampenfieber gehört dazu, aber vor dem Bieranstich, traditionell beim Künstlerfest vor Festspielbeginn drückt sich fast jeder, der kann. Festspielpräsidentin Helga Rabl Stadler erinnert sich mit Schauern an ihren  bisher einzigen - verpatzten - Bieranstich. „Elf Schläge hab ich gebraucht, das war mir Gelächter und Spott sicher“, erinnert sie sich. Intendant Markus Hnternhäuser winkte gleich ab: „Es gibt Premieren, die nie stattfinden“. Trotzdem eine rundherum zufriedene Festspielleitung. „Seit Jahren ist das Künstlerfest ein Fixpunkt zum Auftakt der Festspiele. Eine seltene Gelegenheit, dass wir so viele Künstler an einem Tag vereinen können, so eine erfreute Präsidentin. +++ Also blieb es an der neuen Buhlschaft Valery Tscheplanowa hängen. Die meistere das mit Bravour. Fünf fest Schläge, attestiert von Tobias Moretti und dem Feiern stand nichts mehr im Wege. „Aber wenn ich ehrlich bin, Bier gehört nicht gerade zu meinen Lieblingsgetränken“, so die Berliner Schauspielerin. Und auch Moretti applaudierte. „Wenn ich mich erinnere, wie ich bei den ersten Malen gekämpft habe. Jetzt läuft es schon perfekt.“ Premiere für den Jedermann ist übrigens in zwei Wochen. Da gibt es dann bei der Premierenfeier eine Fortsetzung für das Bierfass anschlagen. +++ Überhaupt freut sich die neue Buhlschaft riesig auf das Drumherum: „Ich hatte noch nie eine Rolle, wo die gesellschaftlichen Verpflichtungen neben der Schauspielerei eine so große Rolle spielten“, so Tscheplanowa. Aber für eines muss neben der Probenarbeit noch Zeit bleiben. „Bis zur Premiere muss ich mir noch ein Dirndlkleid kaufen. So was braucht man in Salzburg unbedingt“. +++ Mit dabei: Das Festspieldirektorin mit Helga Rabl Stadler, Markus Hinterhäuser und Lukas Crepaz, Festspielprotokollchefin Suzanne Harf, Schauspielchefin Bettina Hering, die Regisseure Peter Sellars und Simon Stone, die Jedermann Schauspieler Martina Stilip (kam als einzige im Dirndlkleid) und Michael Masula sowie die Hauptdarsteller aus Idomeneo Thomas Russell und Elena Stikhina aus der Oper Medee.

Datum: 2019-07-07