Salzburg Marathon 2023
Codemon
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - Fallschirmsprung-WC-Thalgau-2021-Sophie-Grill-Action-©HSV-Red-Bull-Salzburg_Manfred-Laux

Fallschirm-Zielspringen Weltcup / Thalgau 2022 – TAG 3 - Salzburg-Cityguide

Mit Punktlandung zur Heim-Weltcup-Medaille
Weltcup im Fallschirm-Zielspringen von 26. bis 28. August 2022 in Thalgau
Bronze für den HSV Red Bull Salzburg

Von 26. bis 28. August gastierte der Weltcup im Fallschirm-Zielspringen zum 12. Mal mit seinem einzigen Österreich-Stopp in Thalgau. Vor unzähligen begeisterten Zusehern zeigten 195 Athleten aus der ganzen Welt, was es heißt aus rund tausend Metern Höhe zentimetergenau auf einem Ziel zu landen, welches gerade einmal so groß wie eine Zehn-Cent-Münze ist. Der Bewerb musste zwar wetterbedingt immer wieder unterbrochen werden, doch am Ende konnten sechs von acht Runden gewertet werden. Für das Gastgeberteam, den HSV Red Bull Salzburg, verlief der Heimweltcup erfolgreich, die Salzburger konnten vor heimischem Publikum eine Bronzemedaille verbuchen. Diese geht auf das Konto von Sophie Grill.

Bunt zeigte sich der Himmel über dem SalzburgerLand in den letzten Tagen, denn von 26. bis 28. August verwandelten die besten Fallschirmspringer der Welt den Flugraum über Thalgau in eine große Flugarena. Die wahre Action fand jedoch am Boden, genauer gesagt beim Landeanflug statt, denn beim einzigen Österreich-Stopp der internationalen Weltcupserie kämpften 195 Athleten aus 20 Nationen um wertvolle Zentimeter im Fallschirm-Zielspringen. Drei Tage lang maß sich die internationale Crème de la Crème der Fallschirmzielspringer wieder in einem spannenden Bewerb miteinander, galt es doch, vor dem Saisonfinale in der Schweiz Ende September noch wertvolle Punkt zu sammeln. Dabei mussten die 39 Teams, bestehend aus je fünf Springern, nach einem Absprung aus 1.000 Metern Höhe das Ziel von der Größe einer Zehn-Cent-Münze treffen. Das Wetter spielte leider nicht ganz mit, denn nach dem sonnigen Start am Freitag, an dem drei Runden gesprungen wurden, konnten am Samstag nur zwei zusätzliche Sprünge durchgeführt werden. Erst als es mittags aufklarte, war es dem Heli möglich abzuheben, um die Springer auf die nötige Absprunghöhe zu bringen. Doch nichtsdestotrotz, ließen es sich unzählige Zuseher nicht nehmen, die Sportler anzufeuern, ein Mitgrund, dass sich Thalgau eine der erfolgreichsten Veranstaltungen der Weltcupserie nennen darf. Am Sonntag machten dann der andauernde Regen und Wind die Durchführung der Absprünge zuerst unmöglich. Doch schlussendlich konnte noch der sechste Durchgang fertig gesprungen werden und so sechs der acht geplanten Sprünge absolviert werden. Jenes Team, beziehungsweise jener Einzelspringer mit den wenigsten Zentimetern Abweichung durfte sich über den Sieg und wertvolle Weltcuppunkte freuen.

FOTOs: HSV Red Bull / Manfred Laux
( Zusatz / Fotos: Bei Bildmaterial von Dritten, ist keine Verkauf, bzw. Übermittlung von Originalen möglich. )

Fotos von: HSV Red Bull / Manfred Laux

Datum: 28.08.2022


UP-2-DATE - Salzburg-Cityguide

Codemon
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Uwe Brandl, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: