UP-2-DATE

 
Codemon
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - d01c18039.jpg

eat & meet 2018

- Das 10. Kulinarik-Festival eat & meet ist eröffnet +++ Das Weinarchiv des arthotel Blaue Gans war bis auf den letzten Platz gefüllt, als Andreas Gfrerer, Eigentümer des arthotel und Obmann des Altstadt Verbandes das 10. Kulinarik-Festival eat & meet eröffnete. Der Abend stand unter dem Motto „Who the fuck ist Knigge? Wie wir besser miteinander auskommen“. +++ Rund 80 Gäste, darunter Alexander und Heideswinth Kurz, Adwerba-Chef Michael Waid, Altstadtschmied Christian Wieber, Apotheker Werner Salmen, Baronin Eva Maria von Schilgen, Peter und Barbara Unterkofler, Frauenbeauftragte Alexandra Schmidt, EU Politikerin Claudia Schmidt, Sacher Direktorin Angelique Weinberger, uvm folgten der Einladung zur Eröffnung des Kulinarik-Festivals eat & meet: darunter viele Altstadt-UnternehmerInnen und VertreterInnen der Politik. Zum geselligen Get-together wurde ein kleiner Imbiss gereicht mit der Frage „Wie isst man das richtig, Herr Knigge?“. Der Name Knigge steht für mahnende Worte und erhobene Zeigefinger. Knigge gilt als Schutzpatron der guten Kinderstube. Das - ob des Namens – große ABER: Moritz Freiherr Knigge hat die Nase voll vom Maßregeln anderer. Sätze wie „Ich mach das ja immer alles richtig, aber die anderen, die machen das nicht!“ will dieser Knigge aus unserem Grundwortschatz streichen, Heiligenscheine ausknipsen. Beim Soforthilfeprogramm für die gute Laune erzählte der Adelige warum ein Miteinander so einfach sein kann. Die Gäste erlebten einen Knigge, der sich auch selbst an der Nase nimmt. Beim anschließenden kleinen Imbiss mit St. Peter Brot, Gänseleberknödel, Backhendl und Mousse au Chocolat konnte auch gleich noch geklärt werden, wie man denn jetzt eigentlich (mit den Fingern) isst. Das Resümee des Abends: Knigge ist, was wir daraus machen.

Datum: 2018-03-01


UP-2-DATE

Codemon