UP-2-DATE

 
Grafikpunkt
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - d05cxiv000.jpg

Eat and Meet – Arthotel Blaue Gans

Das Essen findet am Aschermittwoch im ältesten Gasthaus Salzburgs statt. Salz, der Ursprung des Reichtums ist ästhetischer und konzeptioneller Mittelpunkt. Es gibt nur einen einzigen Stein, den Menschen als Nahrung verwenden. Dieser Kristall ist überlebensnotwendig und dennoch selten. Seit Jahrtausenden schlagen wir Salz aus den Tiefen weniger Berge, handeln damit und betrachten es als Symbol für Leben und Häuslichkeit. Honey & bunny verbinden das Salz mit dem zweiten Element abendländischen Lebens: Mit Brot. +++ Der Aschermittwoch ist der Beginn der Fastenzeit. Dieser Tag gilt bis heute als „strenger“ Fasttag. Er gilt als Fischtag. Dass es einst fast 150 Fasttage gab, ist kaum noch bekannt. Der Verzehr von Fleisch und Produkten von Warmblütern war verboten. Dazu zählten nördlich der Alpen die verwendeten Fette. Butter war genauso wenig erlaubt wie Schmalz. Fasten bedeutete Hunger. Fastengerichte wie Hering oder der Stockfisch waren wiederum wesentliche Handelswaren des Mittelalters. Stockfisch aus Skandinavien war das europaweit bedeutendste Handelsgut des Mittelalters. Hering und Stockfisch bilden den Ausgangspunkt dieses inspirierenden und überraschungsvollen Abends. +++ SONJA STUMMERER und MARTIN HABLESREITER gründeten 2003 das interdisziplinäre Designatelier honey & bunny in Wien. Sie führten u.a. Regie bei „food design – der Film“, kuratierten die Ausstellung „food design“ für Wien, Graz und Salzburg und nahmen an zahlreichen Einzel- und Gemeinschaftsausstellungen teil. Seit mehr als 13 Jahren beschäftigen sie sich mit food design. Sie gestalten Essbares, entwickeln eat art performances, schreiben (zuletzt erschien das Buch 'food design XL' bei Springer Wien/NY) und filmen.

Datum: 2014-03-05


UP-2-DATE

Grafikpunkt