UP-2-DATE

 
Grafikpunkt
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - h26hxiii001.jpg

ditact / Unipark Nonntal

Die ditact 2013 wurde mit dem Vortrag 'Technische Innovation durch Geschlechterforschung? Mit wissenschaftlichen Methoden gegen Einseitigkeit und Stereotypisierung' von Prof.in Dr.in Corinna Bath eröffnet. 'Ziel des Vortrags ist es zu zeigen, dass auch die Geschlechterforschung in der Informatik das Potential hat, solche Problematiken zu vermeiden und technische Innovation hervorzubringen. Es wurden vier Dimensionen problematischer Vergeschlechtlichung von informatischen Artefakten vorgestellt und anhand einschlägiger Fallstudien (z.B. intelligente Häuser, frühe Textverarbeitungssysteme, Roboter) veranschaulicht' Corinna Bath.  Seit Dezember 2012 arbeitet die Diplom-Mathematikerin an der Technischen Universität Braunschweig und an der Fakultät Maschinenbau der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften. Dort hat sie die Maria-Goeppert-Mayer-Professur „Gender, Technik und Mobilität' inne. Im Anschluss an den Vortrag gab es die Möglichkeit zum entspannten Gespräch und für das leibliche Wohl wurde am Buffet ebenso gesorgt.

Datum: 2013-08-26


UP-2-DATE