UP-2-DATE - Bleib auf dem neusten Stand

 
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - 13_07_01_karl_moik_neumayr_000.jpg

Benefizkonzert – KARL MOIK - Salzburg-Cityguide

Der Stadl Gründer organisierte eine großartiges Benefizkonzert für die Hochwasseropfer +++ Moik´s Musikantenstadl-Auferstehung für den guten Zweck +++ Beim ORF und bei Andy Borg wird man ein wenig im Neid erblassen. Auf so eine Top-Besetzung warten die Fans des an Quoten kränkelnden Musikantenstadl´s seit langen. Der „pensionierte“ Stadl-Gründer Karl Moik hatte Montag abends im bayrischen Freilassing – gleich hinter der Salzburger Grenze – ein gigantisches Benefizkonzert für die Hochwasseropfer auf die Beine gestellt. Gemeinsam mit dem bayrischen Original, dem singenden Wirt Thomas Berger, holte er praktisch alles was in der volkstümlichen Musikszene Rang und Namen hat in das Festzelt, wo mehr als 2.000 Fans ein sechsstündiges Superprogramm erlebten. +++ „Was mich am meisten freut. Es kostete mich bei all meinen Freunden nur einen einzigen Anruf und alle waren sofort bereit, einen Abend ohne Gage zugunsten der Hochwasseropfer aufzutreten,“ so „Karl, der (Volksmusik-)Große. Und bei „Freunden“ meinte er praktisch alle, die in den letzten Jahren riesige Erfolge feierten: Die „Amigos“ Karl-Heinz und Bernd Ulrich („Unser neuestes Album ist wieder Platz eins – und das seit 40 Jahren im Geschäft“), Jazz-Gitti („Eh klar, das i do mittua“), Margot Hellwig, Stefan Mross (kam nach seiner Blitzhochzeit mit neuer Frau Susanne und seiner Tochter Johanna aus der Ehe mit Stefanie Hertel), Marc Pircher und letztendlich nach Mitternacht stürmisch umjubelt Semino Rossi und die Kastelruther Spatzen, deren Frontman Norbert Rier erst nach zahllosen Zugaben („Bei so einer guten Stimmung und für einen guten Zweck spiel ma gern ein bisschen länger“) zusammen mit Karl Moik sein traditionelles „Sevus, machs gut und auf Wiedersehen“ anstimmen durfte. +++ Da applaudierte auch Karl Moiks Ehefrau Edith, Sohn Karl und Enkelin Lisa kräftig mit. +++ Für Moik war die Freude nach dem Konzert am größten: „Mein persönlicher Höhepunkt: Mehr als 120.000 Euro Reingewinn und unzählige Sachspenden für die Flutopfer – schöner kann ein Konzertabend nicht sein“. +++ Unter den Fans im Backstage-Bereich gesichtet: Steffi Sturm, Ex-Freundin von Ski-Star Hermann Maier, im Dirndl und mit gebleichten Haaren ganz als Volksmusikgroupie getrimmt.

Datum: 01.07.2013


UP-2-DATE - Salzburg-Cityguide