UP-2-DATE

 
Salzburg-Cityguide - Fotoarchiv - autohausbrandlhof03012016000.jpg

AUTOHAUS / Hotel Gut Brandlhof – Saalfelden

- Benzinbrüder unter sich +++ Pferdestärken und Benzin im Blut, das einte die Gäste bei der Eröffnung des Autohauses des Hotelierehepaares Birgit Maier und Alexander Strobl vom Gut Brandlhof in Saalfelden. „Wir sind das erste Autohaus ohne Automarke!“, lachte Strobl und freute sich seine Eventlocation samt integrierter Autowaschanlage zu präsentieren. „Hier können unter anderem Motorrad- und Autofirmen ihre Fahrzeuge präsentieren, diese sofort bei uns im ÖAMTC Fahrtechnikzentrum ausprobieren und danach im Hotel tagen oder den Wellnessbereich nutzen!“, freute sich Hausherrin Birgit Maier. Rallylegende Walter Röhrl erklärte den Gästen, auf amüsante Art und Weise, den Unterschied zwischen Motorsport von gestern und heute: “Früher war der Rallysport etwas für ganz Kräftige, jetzt ist es mehr für Weicheier, die nachts schlafen und tagsüber ein wenig herumfahren! Aber Spaß beiseite: Heute ist es viel schwieriger als damals, denn der Unterschied in den Zeiten spielt sich im Hundertstelbereich ab, zu meiner Zeit war der Unterschied oft mehr als eine Minute!“ +++ Die Räumlichkeiten der Eventlocation verschönerte Künstler und Autobauer Knud Tiroch, der mit Ehefrau Renata angereist war mit seinen Werken und nahm auch noch einen 1930er Ford Pickup Hotrod aus seiner eigenen Werkstätte mit, von dem auch der zweifache Le Mans-Sieger Manuel Reuter begeistert war und dem auch das Publikum viel Respekt zollte. Für tosenden Applaus sorgte Mat Schuh mit seinenen Mat Schuh's Beat Club und den dazupassenden sexy Showgirls, die auch dem Ralley Cross Europameister Franz Wurz ins schwitzen brachten. Hans Enn nahm zu Testzwecken im Ford Ralleywagen der Gruppe A Platz und erklärte stolz: “Beim Skifahren ist es wie beim Autofahren – das muss man im Blut haben und das Wichtigste ist, dass man schnell aus der Kurve rauszieht und dann schön parallel weiterfetzt.” +++ Moderator Christian Clerici, selbst Hobbyracer und Kart-Guru freute sich:“Endlich kann ich mit meinen Autos am Testgelände ein paar Runden ziehen und dann das verdreckte Teil in der Waschanlage wieder auf Hochglanz polieren und danach geht's ab in den Pool – das könnte ich täglich machen!“

Datum: 2016-01-03


UP-2-DATE