The Sound of Music.

Die Erinnerungen von Maria August Trapp sind die Grundlagen des weltbekannten Musicals „The Sound of Music“, das erstmals am 16. November 1959 am Broadway aufgeführt wurde. 1965 wurde „The Sound of Music“ mit Julie Andrews und Christopher Plummer verfilmt und wurde zum Salzburger Welterfolg – vor allem in Amerika und Asien nahm das Publikum die Geschichte der Trapp-Familie begeistert auf. Heute können in Salzburg die Original-Schauplätze des Films besichtigt werden. 

Damals.

Die Geschichte des Musicals und des Films ist an das Leben von Maria August Trapp angelehnt: Maria war als Erzieherin im Kloster tätig. Im Musical und im Film ist Maria Novizin, die von den Nonnen als Erzieherin zum Baron von Trapp geschickt wird, nachdem dessen Frau verstorben war. Maria erobert die Herzen der sieben Kinder – und das des Barons – mit ihrer liebevollen Art, mit Singen und Tanzen. Maria gründet einen Familienchor und gewinnt einen Volksmusikwettbewerb in Salzburg. Nach dem Einmarsch der Nazis wird das Familienleben der Trapps harsch gestört – der Baron soll der Deutschen Marine beitreten. Als er den Befehl verweigert, flieht er mit seiner Familie in die Schweiz (in Wirklichkeit war Maria nach Italien geflüchtet). Von dort aus emigriert die Trapp-Familie in die USA und reist als „Trapp Family Singers“ durch das Land und gibt erfolgreich Konzerte. Tatsächlich waren die „echten“ Trapp Kinder als Chor gemeinsam mit Vater Georg Ludwig von Trapp im Exil in Amerika berühmt geworden.

 

Der Musiker Richard Rodgers zeichnete sich für die Musik verantwortlich, Oscar Hammerstein für die Texte – sie nahmen die Erinnerungen auf und erarbeiten gemeinsam ein Musical, das für Mary Martin entwickelt wurde. 1959 hatte das Stück am Lunt-Fontanne Theatre in New York Premiere – und wurde anschließend fast 1.500 Mal aufgeführt. Im Mai 1961 startete die Produktion am Londoner West End Theater und wurde ebenfalls ein riesiger Erfolg – mit etwa 2.400 Aufführungen. 1982 startete unter dem Titel „Die Trapp-Familie“ die deutsche Erstaufführung am Stadttheater Hildesheim.

 

1965 wurde der Film „The Sound of Music“ mit Julie Andrews gedreht – Regie führte Robert Wise. Er gilt als einer der meistgesehenen Filme überhaupt und wurde unter dem Titel „Meine Lieder – meine Träume“ auch in Deutschland gezeigt. Das Musical wurde zehn Mal für den Oscar nominiert und erhielt fünf Auszeichnungen (Bester Film, beste Regie, bester Ton, bestes Drehbuch, beste Musical-Adaptierung).

Heute.

Besonders amerikanische und asiatische Touristen begeben sich heute in Salzburg auf die Spuren der Trapp-Familie und buchen Sound of Music Tours. Das Busunternehmen Albus war bei der damaligen Produktion dabei und bietet seit 1967 „Sound of Music“-Touren durch Salzburg. Zu den Originalschauplätzen gehören:

 

  • Mirabellgarten und Schloss Mirabell
    Die Szene, in der Maria und die Kinder „Do-Re-Mi-Fa“ singen.
  • Benediktinerkloster Nonnenberg
    Hier singen die Nonnen „Maria“.
  • Residenzplatz und Residenzbrunnen
    Maria singt „I have confidence in me“.
  • Friedhof St. Peter
    Hier wurden die Fluchtszenen gedreht.
  • Schloss Leopoldskron
    Die Seeseite ist das Haus von Baron von Trapp.
  • Felsenreitschule
    Die Familie Trapp singt das Abschiedslied, der Baron das „Edelweißlied“.
  • Schloss Frohnburg
    Diente als Kulisse für die Villa der Trapp-Familie.
  • The Sound of Music Pavillon
    Der Pavillon befindet sich im Schloss Hellbrunn – während der Dreharbeiten war dieser noch im Schloss Leopoldskron untergebracht.

 

Weitere Ortschaften, in denen Szenen des Films gedreht wurden, sind St. Gilgen, St. Wolfgang, Fuschl, Mondsee, Burg Hohenwerfen und Schloss Anif. Auch 2013 findet wieder die ein oder andere „Sound of Music“ -Tour zu den Originalschauplätzen statt. Kontakt und Auskunft dazu erhalten Gäste in den Salzburger Tourismusbüros. 

Weiterempfehlen

Image Map

Videochannel - Salzburg Cityguide

CASINO Salzburg

- Erleben Sie Hochspannung mit internationalem Spielangebot,
aufregende Veranstaltungen mit tollen Gewinnchancen,
sowie kulinarische Genüsse im prachtvollen Barockschloss Klessheim!

Wir garantieren Ihnen Spiel, Spaß & Casinoflair!

REAL STAR AUSTRIA - ROCK THE KIRTAG

- s.Oliver, comma sowie LIEBESKIND Berlin

Unter dem glamourös-rockigen Motto „ROCK THE KIRTAG“ finden sich alle Fashion-Liebhaber in der Ski-Welt Schladming ein und verleihen den begehrten Award an die besten Verkaufsteams aus dem Franchise-, Wholesale- und Retail-Bereich von s.Oliver, comma sowie LIEBESKIND Berlin.

Stilechte Showhighlights und zahlreiche Promis machen den Event zum echten „Kracher“!

- Die Verleihung steht unter dem schönen Zeichen der Danksagung an alle Mitarbeiter und Teams, die jeden Tag auf der Fläche stehen.

electric love 2016

Electric Love 2016 / 7. - 9- JULY 2016

Dieses unglaubliche Publikum ist einzigartig, da ist sich selbst die Weltelite der DJ Szene einig. Kombiniert mit der wunderschönen Location im Seenland des Salzkammergutes, inmitten der Natur und der Liebe zum Detail, hält das Electric Love Festival heuer bereits zum dritten Mal Einzug – 3 Tage voller Liebe und Musik stehen uns auch im Juli 2016 wieder bevor!

Ob EDM, Dubstep, Electro, House, Hardstyle oder Drum and Bass, ob jung oder alt und aus der ganzen Welt – Electric Love verbindet uns.

Newsletter Anmeldung
Salzburg Inside
SHORT & COOL ZONE
SCG - Dance Collection VOL.1 SCG - Dance Collection VOL.1
SALZBURG CITYGUIDE - APP SALZBURG CITYGUIDE - APP
SALZBURG CITYGUIDE - FACEBOOK SALZBURG CITYGUIDE - FACEBOOK